Adventskalender zum 10. Dezember: Mistletoe And Holly

Küssen unterm Mistelzweig, Frank Sinatra, Zimtsterne und Punsch, Tannengrün, Kerzenschein, Lebkuchen und Nüsse Knacken – all das gehört für mich zum Advent. Mit Kitsch und Konsum hat das nichts zu tun, auch nicht damit, sich bis Heiligabend die Wartezeit zu versüßen. Nein, für mich ist da mehr. Auf allen Dingen liegt der Hauch von etwas Besonderem: Eine Nuss ist nicht nur eine Nuss, Lebkuchen sind nicht nur Kalorien, Zimt ist nicht nur ein Gewürz, ein Mistelzweig ist nicht nur ein Häufchen grünes Blatt mit weißen Kugeln. Alles ist mehr als es auf den ersten Blick zu sein scheint. Das ganz Alltägliche ist überzogen von Glanz und Schimmer, alte Erinnerungen erstehen wieder auf und jede Stunde atmet Sehnsucht, das Leben schmeckt süß und ist voller Würze. Im Advent ist alles anders. Für mich sind diese Wochen voller Magie: So als hätte Gott eine Hand voll Zauberstaub auf diese Welt gehaucht und sie verwandelt in ein friedliches und frohlockendes Land, in dem hinter jeder Wegbiegung ein Geheimnis wartet.

(„Mistletoe and holly“ by Frank Sinatra/Dok Stanford/Hank Sanicola 1957)
Martina Janßen

Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender, Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.