Hildesheimer Friedenstag 2020

Am 22. März 2020 jährt sich die Zerstörung Hildesheims zum 75. Mal. Die Stadt Hildesheim, die Kirchen und Hochschulen laden an diesem Tag um 13.10 Uhr zu einer zentralen Gedenkveranstaltung in die St.-Andreas-Kirche ein.

Seit fünf Jahren wird dieser Gedenktag der Zerstörung als Friedenstag unter dem Motto „Erinnern, Verpflichten, Ermutigen“ begangen. Im Mittelpunkt des Hildesheimer Friedenstages, der die Erinnerung mit der Verantwortung für die Zukunft verbindet, steht die jährliche Friedensrede, die in diesem Jahr Bischof Heiner Wilmer in der St.-Andreas-Kirche halten wird.

Außerdem wird in diesem Rahmen der Hildesheimer Friedenspreis an eine Hildesheimer Initiative verliehen, die sich für den Frieden in der Stadtgesellschaft, für Dialog und Versöhnung verdient gemacht hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.